BCT-Touristik

Japan Studienreisen

Reisebericht Japan Intensiv – März 2017

Tag 2(&1) Abflug, Ankunft

Mo, 20. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Im Flugzeug nach Japan

Los geht es von Frankfurt nach Fukuoka über Tokyo. Abends empfängt uns unser Reiseleiter am Flughafen und bringt uns zum Hotel. Nach einem kleinen Abendessen gehe ich auch schon schlafen; der lange Flug war doch etwas anstrengend.

Tag 3Kumamoto, Fukuoka

Di, 21. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Suizenji-Garten

Der spitze Hügel hinten soll den Fuji nachbilden. Ziemlich gut getroffen!

japan-intensiv-maerz17
Orakel-Zettelchen

Diese Orakel-Zettelchen bindet man in einem Schrein an Schnüre, wenn die prophezeite Zukunft schlecht aussieht. So bleibt das Unglück im Schrein und sucht uns nicht heim. Wenn man andere Dinge bloß auch so praktisch loswerden könnte.

japan-intensiv-maerz17
Kumamoto Burg

Die Kumamoto Burg wurde bei einem Erdbeben teilweise zerstört.

japan-intensiv-maerz17
Kushida-Schrein

Ein schöner, kleiner Schrein in Fukuoka

japan-intensiv-maerz17
Kranich-Brunnen

Das Wasser aus dem Brunnen soll langes Leben verleihen. Wir haben es nicht probiert, daher können wir leider nicht bestätigen, ob der Mythos wahr ist.

japan-intensiv-maerz17
Ema

Wunschtafeln, die man im Schrein lässt, damit der Wunsch in Erfüllung geht. Einige von uns haben sich im Laufe der Reise solche Tafeln gekauft und mit nach Hause genommen, auch wenn das scheinbar nicht Sinn der Sache ist. Die Motive auf der Vorderseite sind aber einfach zu hübsch.

japan-intensiv-maerz17
Canal City

Wir haben uns mit einem leckeren Crêpe (gute Empfehlung des Reiseleiters) ans Wasser gesetzt und dem bunten Treiben zugesehen.

Tag 4Unzen

Mi, 22. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Schwefelfelder

Schwefelfelder. Weiße und gelbe Ablagerungen auf dem Gestein lassen erahnen: das Gras hier ist nicht nur wegen der Hitze der Quellen so verdorrt. Hier bleibt wohl jeder lieber auf dem Wanderweg.

japan-intensiv-maerz17
Japanisches Essen

Unweit der Schwefelfelder haben wir in einem traditionellen Hotel ein tolles Mittagessen bekommen. Viele kleine Schälchen, viele kleine Speisen, viel zu probieren. Der Aufwand, den sich Japaner mit dem Essen bereiten, ist wirklich unglaublich.

japan-intensiv-maerz17
Heisei Shinzan

Der hintere ist wohl der neuste Gipfel des Unzen-Vulkans aus den 90er Jahren. Im Hintergrund kann man noch die Küste erkennen.

japan-intensiv-maerz17
Hafen von Nagasaki

Hafen von Nagasaki am Abend. Neben den normalen Schiffen haben wir hier noch dieses Juwel entdeckt.

Tag 5Nagasaki

Do, 23. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Dejima

Die Holländer-Insel Dejima.

japan-intensiv-maerz17
Sofukuji

Inmitten der Großstadt ein Ort der Ruhe: Sofukuji Tempel.

japan-intensiv-maerz17
Denkmal der 26 Märtyrer

Ein Denkmal für die 26 gekreuzigten Heiligen. Dass es in Japan Christenverfolgung gab, wussten wir vorher gar nicht.

japan-intensiv-maerz17
Erste Kirschblüte

Der erste Kirschbaum in voller Blüte! Später wurden es noch hunderte mehr.

japan-intensiv-maerz17
Friedensstatue von Nagasaki

Im Friedenspark stehen viele Denkmäler, die an den Atombombenabwurf 1945 erinnern.

Tag 6Dazaifu

Fr, 24. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Zengarten

Zengarten vor dem Komyozenji Tempel. Die Steine sollen das Schriftzeichen für "Licht" darstellen. Wer kann's lesen? Ich nicht.

japan-intensiv-maerz17
Zengarten

Stein und Moos Zengarten im Komyozenji Tempel. Preisfrage: Wie schaffen es die Mönche, den Kies so zu harken, dass sie keine Fußabdrücke hinterlassen? Das sind bestimmt Ninja-Mönche...

japan-intensiv-maerz17
Kleine Überraschung am Wegesrand

Auf Kyushu wachsen Mandarinenbäume im Garten…

japan-intensiv-maerz17
Sakefässer

Sake: Opfergabe für die Götter am Dazaifu Tenmangu-Schrein. Da möchte man doch direkt mittrinken.

japan-intensiv-maerz17
Fukuoka Tower

Nachmittags hat unser Reiseleiter uns noch mit zum Fukuoka Tower genommen. Wir hatten trotz schlechtem Wetter einen tollen Ausblick über die Stadt.

Tag 7Hiroshima, Miyajima

Sa, 25. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Schwebendes Torii

Das berühmte schwebende Tor. Eigentlich schwimmt es ja, aber toll sieht es alle Male aus.

Tag 8Hiroshima, Okayama

So, 26. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Shukkeien Garten

Shukkeien Garten in Hiroshima. Hier steht sogar ein Gingko-Baum, der den Atombombenabwurf überlebt hat.

japan-intensiv-maerz17
Shukkeien Garten

Tolle Gartenbaukunst, man merkt nicht einmal, dass der Garten mitten in der Großstadt liegt.

Tag 9Kobe

Mo, 27. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Ausblick auf Kobe

Ausblick vom Rathaus aus. Nach dem großen Kobe-Erdbeben 1995 wurde die ganze Stadt wieder aufgebaut. Man sieht praktisch nichts mehr davon.

japan-intensiv-maerz17
Kobe Tower

Wer hat diesen Turm schon einmal gesehen? Der Kobe Tower überblickt den Hafen und sieht irgendwie ein bisschen wie eine übergroße Fackel aus.

Tag 10Osaka

Di, 28. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Ausblick auf Osaka

Vom Umeda Skybuilding aus hat mein einen erstklassigen Ausblick auf Osaka. Das Wetter meint es gut mit uns.

japan-intensiv-maerz17
Besonderes Mittagessen

Einmal ein ganz anderes Mittagessen: Frittierte Fleisch-, Fisch- oder Gemüsespieße. Hinterher sind wir praktisch aus dem Restaurant gerollt.

japan-intensiv-maerz17
Schloss von Osaka

Das Schloss von Osaka sieht noch ein bisschen goldener in der späten Abendsonne aus. Mir gefallen besonders die goldverzierten Ecken der Dächer.

japan-intensiv-maerz17
Kirschblüten

Von diesem Anblick kann man einfach nicht genug bekommen.

japan-intensiv-maerz17
Picknick

Die ersten typischen Picknicks unter Kirschbäumen gesichtet!

japan-intensiv-maerz17
Dotombori

Für die, die abends noch nicht nach Hause wollten, gab es noch einen Ausflug zur Dotombori in Osaka.

Tag 11Himeji

Mi, 29. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Zutritt oder kein Zutritt, das ist hier die Frage

Die Burg von Himeji wird streng bewacht…

japan-intensiv-maerz17
„Der weiße Reiher“

Die weiße Burg Himeji soll aus der Luft einem Reiher ähneln, der zum Flug abhebt, so wurde uns jedenfalls erzählt.

japan-intensiv-maerz17
Burg Himeji

Und noch einmal mit Kirschpracht.

japan-intensiv-maerz17
Kokoen Garten

Einer der Wasserfälle im Kokoen Garten, die den großen Teich speisen.

japan-intensiv-maerz17
Kokoen Garten

Kois und Kirschblüten, typisch japanisch.

japan-intensiv-maerz17
Und weiter geht’s…

... Auf den Spuren der Kamelien

Tag 12Arashiyama

Do, 30. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Tenryuji Tempel

Kirschblüten im Garten des Tenryuji Tempels.

japan-intensiv-maerz17
Bambushain

Wildwachsender Bambus säumt den Tenryuji Tempel im Norden.

japan-intensiv-maerz17
Ooi Fluss

Der breite Fluss in Arashiyama wird gern mit dem Boot befahren und genau so gern als Kulisse für Hochzeitsfotos benutzt (vorne auf der Landnase klein zu sehen).

japan-intensiv-maerz17
Monkey Park

Ausblick über Kyoto vom Affenberg aus.

japan-intensiv-maerz17
Sonnenuntergang im Fushimi Inari Schrein

Abends hat unser Reiseleiter uns noch den Besuch eines weiteren Schreins angeboten, den Fushimi Inari mit seinen tausenden von roten Toren.

Tag 13Kyoto

Fr, 31. Mär. 2017
japan-intensiv-maerz17
Chionin

Reinigungsbecken vor einer Pagode im Chionin Tempel.

japan-intensiv-maerz17
Yasaka Schrein

Gebete sprechen am Yasaka Schrein. Offensichtlich ist da jemand auf der Durchreise. Vielleicht betet sie für eine gute Reise?

Tag 14Kyoto

Sa,  1. Apr. 2017
japan-intensiv-maerz17
Kaiserpalast Kyoto

Schauplatz für Krönungszeremonien früherer Kaiser. Das Wetter war heute entsprechend stimmungsvoll.

japan-intensiv-maerz17
Nishijin Textilzentrum

Kimono Modenschau. Viele bunte Kimonos mit teilweise tollen Details konnten wir anschauen bevor wir uns im Museum und dem Verkaufsbereich des Textilzentrums unsehen konnten.

japan-intensiv-maerz17
Blütenpracht

Zu wenige Kirschblüten? Nicht im Garten des Ryoanji Tempels. Um den See des Tempelgartens herum standen unzählige Kirschbäume in voller Blüte.

japan-intensiv-maerz17
Goldener Pavillon

Der Goldene Pavillon strahlt in der Sonne vor blauem Himmel. Wie oft die Mönche des Tempels den wohl putzen?

Tag 15Nara

So,  2. Apr. 2017
japan-intensiv-maerz17
Hirsche in Nara

In Nara laufen wilde Hirsche in der Innenstadt herum und lassen sich gerne füttern…

japan-intensiv-maerz17
Warnschild vor gefräßigen Hirschen

… Und zwar mit allem, was sie bekommen können.

japan-intensiv-maerz17
Fünfstöckige Pagode am Kofukuji
japan-intensiv-maerz17
Todaiji

Dieser Tempel beherbergt den Großen Buddha von Nara.

japan-intensiv-maerz17
Weg zum Taisha Schrein

Auf dem Weg zum Kasuga Taisha Schrein stehen reihenweise Laternen.

japan-intensiv-maerz17
Auf dem Dach des Kyoto Bahnhofes

Abends waren wir noch im Bahnhof von Kyoto, wo mit kleinen Lichtern nachts Bilder auf die große Treppe gemalt werden. Wirklich schön!

Tag 16Gifu, Nagoya

Mo,  3. Apr. 2017
japan-intensiv-maerz17
Shohoji in Gifu

Dieses unscheinbare Gebäude…

japan-intensiv-maerz17
Goldener Buddha

… beinhaltet diesen tollen Buddha. Der Shohoji ist ein wahrer Geheimtipp!

japan-intensiv-maerz17
Im obersten Stock der Burg Gifu

Aussicht auf die umliegenden Täler von der Burg von Gifu aus.

japan-intensiv-maerz17
Honmaru

Neubau des Palastes der Burganlage in Nagoya. Die rekonstruierten Wandmalereien waren wirklich sehenswert. Viele alte Anlagen darf man in Japan nicht von innen fotografieren (entweder weil sie heilig sind, oder aus Angst vor dem Verblassen durch Blitzlichter), daher war es eine tolle Überraschung, dass Fotos hier erlaubt waren.

japan-intensiv-maerz17
Burg von Nagoya

Auch an der Burg von Nagoya findet jedes Jahr ein Kirschblütenfest statt. Man wartet nur noch auf die volle Blüte.

Tag 17Hakone

Di,  4. Apr. 2017
japan-intensiv-maerz17
Owakudani Schwefelquellen

Schwefelquellen im Owakudani Tal in Hakone.

japan-intensiv-maerz17
Schneedecke auf dem Komagatake

Im April ist Komagatake noch unter der Schneedecke. Ein kleiner Schrein steht auf dem Gipfel und überschaut den Ashi-See. Von hier aus hat man bei klarem Wetter einen guten Ausblick auf den Fuji-san.

japan-intensiv-maerz17
Ashi-See

Ein klarer Blick vom Komagatake auf den Ashi-See.

Tag 18Kamakura

Mi,  5. Apr. 2017
japan-intensiv-maerz17
Kenchoji

Auch am Kenchoji Tempel blühen die Kirschbäume in voller Pracht.

japan-intensiv-maerz17
Tsurugaoka-Hachimangu

Eine Hochzeitsgesellschaft am Tsurugaoka-Hachimangu Schrein.

japan-intensiv-maerz17
Hase-dera

Ein kleiner Teich mit einem seltenen goldenen Koi im Hase-dera Tempel.

japan-intensiv-maerz17
Jizo am Hase-dera

Niedliche, kleine Jizo-Statuen.

Tag 19Tokyo

Do,  6. Apr. 2017
japan-intensiv-maerz17
Sensoji

Ein wunderschöner, klarer Morgen führt uns zum Asakusa Sensoji Tempel.

japan-intensiv-maerz17
Hamarikyu Garten

Dieser Kontrast aus moderner Architektur und dem traditionell angelegten Garten mit Kirschbäumen in voller Blüte hat mich ganz besonders beeindruckt.

japan-intensiv-maerz17
Tokyo Tower

Wir machen heute Abend noch einen Ausflug zum Tokyo Tower mit unserem Reiseleiter. Wie Sterne funkeln die Lichter der Großstadt zu unseren Füßen.

Tag 20Tokyo

Fr,  7. Apr. 2017
japan-intensiv-maerz17
Yasukuni-jinja

Auch das Gelände des Yasukuni Schreins ist in frühlingshaftes Rosa getaucht.

japan-intensiv-maerz17
"Hanami" im Yoyogi Park

Hier im Yoyogi Park sehen wir dann schließlich den vollen Umfang des Kirschblütenfestes in Japan.

japan-intensiv-maerz17
Metropolitan Government

Vom Stadtverwaltungsgebäude blicken wir über die Metropole.

Tag 21Tokyo

Sa,  8. Apr. 2017
japan-intensiv-maerz17
Odaiba

Die Insel Odaiba von der Rainbow Bridge aus. Hier reiht sich eine Shopping-Mall an die nächste und trotzdem hat jede etwas Besonderes zu bieten.

japan-intensiv-maerz17
Blick von der Rainbow Bridge

Die Bucht von Tokyo. Wie eine Fackel leuchtet der Tokyo Tower heute Nacht bis in die tiefhängenden Wolken.

Tag 22Tokyo

So,  9. Apr. 2017
japan-intensiv-maerz17
Hanami im Ueno Park

Auch im Ueno Park halten sich schon Freunde, Firmen und Schulklassen die besten Plätze unter den Kirschbäumen mit blauen Planen frei.

Tag 23Nikko

Mo, 10. Apr. 2017
japan-intensiv-maerz17
Toshogu Schrein in Nikko

Das Beste kommt zum Schluss: Heute stehen die UNESCO Weltkulturerbe Tempel und Schreine in Nikko auf dem Programm.

japan-intensiv-maerz17
Durch dieses Tor dürfen nur wichtige Familien schreiten

Eines der frisch restaurierten Tore des Toshogu Schreins. Faszinierend filigrane Arbeiten und Details erwarten uns überall in der Anlage.

japan-intensiv-maerz17
Futarasan Schrein

Dieses mächtige Metalltor zwischen meterhohen Zedern markiert den Eingang zum Futarasan Schein.

Tag 24Abreise

Di, 11. Apr. 2017
japan-intensiv-maerz17
Rückflug nach Deutschland

Und bevor wir es überhaupt so richtig gemerkt haben, ist unsere Reise auch schon vorbei. 24 Tage voll neuer Eindrücke gilt es nun erst einmal zu verarbeiten. Wenn ich meine Fotos durchsehe merke ich, wie viel wir tatsächlich erlebt haben. Eins ist jedoch klar: Ich war nicht zum letzten Mal in Japan!